Vorteile beim Anbau auf Kokos:

  • kombiniert die positiven Eigenschaften von Erde und Hydrokultur.
  • Es ist ein guter Wasserspeicher und gleichzeitig sehr luftig, sodass die Wurzel sich bequem ausbreiten kann.
  • Dadurch macht es eine automatisierte Bewässerung möglich.
  • Wiederverwertbar nach Enzymbehandlung
  • 100% Umweltfreundlich

Nachteile beim Anbau auf Kokos:

  • Pflanzen müssen stets gedüngt werden.
  • Über oder Unterdüngungen kommen häufiger vor als bei Erde
  • Es können Vergiftungserscheinungen durch Versalzung auftreten. Regelmäßiges Spühlen mit Wasser ist daher notwendig.
  • Schwierigkeitsgrad ist höher als bei Erde und daher für Anfänger eher nicht zu empfehlen.



Bio-Grow für Fortgeschrittene - Anbauen mit Coco

Kokosfasern bzw. Kokossubstrat wird aus der faserigen Schale der Kokosnuss hergestellt. Es entsteht als ein Nebenprodukt bei der Kokosnuss-Produktion und eignet sich bestens zum Anbau von Pflanzen. Es ähnelt dem Medium Erde in seiner Beschaffenheit und Eigenschaft und verfügt darüber hinaus noch mit weiteren Vorteilen: Kokossubstrat ist noch luftiger als die altbewährte Erde und speichert zudem mehr Wasser.

Da es in praktischen Blocks oder Bricks gepresst erhältlich ist, erleichtert es den Transport sowie auch die Lagerung für den Indoor Grow. Die gepressten Blöcke dann einfach im Wasser quellen lassen. Das Volumen nimmt extrem zu und es entsteht ein hochwertiges und luftiges Anbausubstrat.

Coco düngen und gießen

Das Anbauen auf Kokos bietet der Pflanze eine einwandfreie Basis für eine gesunde Vegetation der Pflanzen, jedoch ist der Anbau auf Kokos aufwendiger und auch etwas schwieriger als bei Erde. Nicht nur, dass ein anderes Equipment benötigt wird (Hydrokultur), auch ein gutes Sortiment an speziellen Düngemitteln und Substraten sollte vorhanden sein. Anders als bei Erde muss hier der PH-Wert ständig durch Zugabe des richtigen Nährstoffmix im Gießwasser reguliert werden. Häufiges Messen der Werte sowie regelmäßiges Spülen der Pflanze erhöhen den Arbeitsaufwand und gleichzeitig die Gefahr einer Überdüngung oder Versalzung. Anfängern ist daher der Anbau auf Kokos - trotz seiner vielen Vorteile - nicht zu empfehlen.


zurück zum Grow Guide